Download Circles of Support: Eine empirische Netzwerkanalyse by Alina Kirschniok PDF

By Alina Kirschniok

Das Netzwerkkonzept erhält in den unterschiedlichsten Forschungsrichtungen zunehmend Aufmerksamkeit. Im rehabilitationswissenschaftlichen Bereich wird die Netzwerkperspektive bislang nur unzureichend berücksichtigt. Die vorgelegte Studie führt die Netzwerkanalyse als empirisches Erhebungsinstrument zur Beschreibung sozialer Strukturen und ihrer Eigenschaften in den rehabilitationswissenschaftlichen Diskurs ein.
Die qualitativ ausgerichtete Studie nimmt das Dortmunder Beispiel der Circles of help für Menschen mit autistischem Kontinuum in den Blick und untersucht unter netzwerkanalytischen Gesichtspunkten deren strukturelle und inhaltliche Merkmale. Mit der Methode der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring werden sowohl COS-relevante Berichte und Protokolle als auch die mit 17 Personen durchgeführten problemzentrierten Interviews sowie vorliegende standardisierte Fragebögen ausgewertet. Die Ergebnisse werden auf Erkenntnisse der Netzwerk-, Unterstützungs- und Behinderungsforschung bezogen und hinsichtlich ihrer Konsequenzen für Forschung und Praxis diskutiert.

Show description

Read Online or Download Circles of Support: Eine empirische Netzwerkanalyse PDF

Similar german_11 books

Raumbezogene qualitative Sozialforschung

Die AutorInnen aus der Humangeographie und Soziologie leisten einen Beitrag zur raumbezogenen qualitativen Sozialforschung, indem sie in kritischer Reflexion auf den spatial flip die soziale Welt erforschen und interpretieren. Einer schlagwortartig vorgebrachten Renaissance des Raumes in den Sozial- und Kulturwissenschaften werden konkrete qualitativ-empirische und theoretisch-konzeptionelle Arbeiten gegenübergestellt, die einen eigenständigen, raumreflektierten Zugang zur Thematik bieten.

Differentialdiagnose Seltener Lungenerkrankungen im Röntgenbild

AnliWlich der Tagung der Deutschen Tuberkulosegesellschaft im Herbst 1960 in Freiburg i. Br. conflict das fUhrende Thema die chronischen, nichttuberkulosen Lungen erkrankungen. Klinische, anatomische und serologische Forschung haben in den letzten Jahren zur Feststellung einer ganzen Reihe bedeutsamer chronischer Lungenkrankheiten gefiihrt, die von der Tuberkulose abzugrenzen sind und die mit dem sakularen Riickgang der chronischen Lungentuberkulose immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Alkohol — Tabak — Medikamente

Die Beiträge des vorliegenden Bandes aus der Reihe Suchtmedizin basieren auf langjährigen Erfahrungen von Ärzten, Psychologen und Sozialarbeitern in der Behandlung Abhängiger. Die multiprofessionale Ausrichtung macht deutlich, dass eine zeitgemäße Behandlung nicht ohne den Wissensaustausch verschiedener Professionen möglich ist.

Extra resources for Circles of Support: Eine empirische Netzwerkanalyse

Sample text

Behinderung wird somit als Abweichungstatbestand zur Normalität kategorisiert (vgl. Waldschmidt und Schneider 2007: 10). „Indem festgestellt wird, daß ein Individuum aufgrund seiner Merkmalsausprägungen diesen [von Macht durchzogenen Normierungs-, AK] Vorstellungen nicht entspricht, wird Behinderung offensichtlich. Sie existiert als sozialer Gegenstand erst von diesem Augenblick an“ (Jantzen 1987: 18). Über viele Jahrhunderte und zwischen unterschiedlichen Kulturen haben sich große Differenzen in der Sichtweise von Behinderung und den Umgangsformen mit behinderten Individuen entwickelt.

Umso mehr interessiert die Bewältigung der erschwerten Bedingungen im Alltag behinderter Menschen und ihr Unterstützungsbedarf vor dem Hintergrund ihres sozialen Netzwerks. Auf welche personellen Ressourcen können sie bei der Mobilisierung sozialer Unterstützung zurückgreifen? Besonders interessiert die Erfassung der Netzwerksituation autistischer Menschen: Auf welche Weise erhalten sie Unterstützung im Alltag und auf welche personellen Ressourcen können sie dabei zurückgreifen? Eklatant ist jedoch folgende Feststellung: Bei den wenigen Untersuchungen zur Netzwerksituation und zur sozialen Unterstützung behinderter Menschen in Deutschland findet sich keine, die die Situation autistischer Menschen unter 55 netzwerk- und unterstützungsrelevanten Gesichtspunkten erfasst.

Wo verläuft die Grenze zu Behinderung bzw. Nicht-Behinderung? Und wer definiert dies auf welche Weise? Was ist nun Behinderung netzwerkanalytisch betrachtet? Da Behinderung von sozialer Zuschreibung lebt, wird von folgendem Theorem ausgegangen: Behinderung ist eine variable Kategorie und kann im NetzwerkModell auf mehreren Ebenen sichtbar gemacht werden: erstens auf der AkteursEbene, zweitens auf der Verbindungslinie zischen den Akteuren (relational, kommunikativ) und drittens auf der Netzwerk-Ebene.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 46 votes